Stellenabbau in der Versicherungsbranche, Beispiel Allianz: Anwalt für Arbeitsrecht Bredereck berät bei Aufhebungsverträgen und Abfindungen

Allianz: Aufhebungsvertrag? Rufen Sie noch heute Fachanwalt für Arbeitsrecht Bredereck an: 030.40004999, kostenlose und unverbindliche Ersteinschätzung Ihrer Abfindungschancen.
Kündigung Abfindung

Bei einem Stellenabbau bieten Unternehmen regelmäßig Aufhebungsverträge oder Abfindungspakte an. Dem Handelsblatt zufolge wollte die Allianz im vergangenen Jahr 300 IT-Arbeitsplätze mit Hilfe von Abfindungen streichen. Jeder Arbeitnehmer, den man mit einer Abfindung zum freiwilligen Arbeitsplatzverzicht bewegt, sollte bestimmte Tipps beachten. Regelmäßig spielt es keine Rolle, ob der Arbeitnehmer in einem mittleren Unternehmen beschäftigt ist, oder in einem Großkonzern der Versicherungsbranche, wie beispielsweise bei der Allianz. 

 

Das sind die wichtigsten Tipps bei einem Aufhebungsvertrag aus Sicht eines Arbeitsrechtlers:

 

Tipp 1: Bewahren Sie Ruhe und lassen Sie sich Bedenkzeit geben. Lassen Sie sich nicht überrumpeln: Einen Aufhebungsvertrag sollte man nicht gleich unterschreiben! Verlangt das ein Arbeitgeber von Ihnen, ist das regelmäßig unseriös. Lassen Sie sich nicht einschüchtern von Äußerungen, wie: „Wenn Sie jetzt nicht unterschreiben, kündigen wir Sie fristlos.“ Darauf sollten Sie sich nicht einlassen. Holen Sie umgehend anwaltliche Hilfe, wenn Ihnen gedroht wird. 

 

Tipp 2: Prüfen Sie das Abfindungsangebot mit einem Arbeitsrechtsexperten. Gehen Sie mit dem Angebot Ihres Arbeitgebers so schnell, wie möglich zu einem erfahrenen Arbeitsrechtler und reden Sie mit ihm über das Abfindungsangebot. Klären Sie, ob das Abfindungsangebot angemessen ist und wie hoch die Abfindung bei einem Kündigungsschutzprozess sein könnte. 

 

Tipp 3: Sagen Sie gegebenenfalls Nein zu einem Abfindungsangebot, wenn die Summe zu niedrig ist. Regelmäßig bieten Unternehmen erst einmal niedrigere Abfindungssummen an. Denken Sie daran: Bei einem großen Versicherungskonzern, wie der Allianz, genießen Sie höchst wahrscheinlich einen starken Kündigungsschutz, aufgebaut durch lange Betriebszugehörigkei, Unterhaltsverpflichtungen, Lebensalter und/oder einem Grad der Schwerbehinderung. Wie stark Ihr Kündigungsschutz ist und welche Abfindung angemessen ist, erfahren Sie im Beratungsgespräch mit einem Arbeitsrechtsexperten.

 

Tipp 4: Wählen Sie einen Anwalt oder Fachanwalt für Arbeitsrecht als Rechtsbeistand, der sich auf Kündigungsschutzklagen und Abfindungen spezialisiert hat. Diese Fachperson sollte sich auskennen mit Abfindungsverhandlungen und Kündigungsschutzklagen gegen Großkonzerne. Die besten Chancen haben Sie regelmäßig, wenn Ihr Anwalt oder Fachanwalt für Arbeitsrecht auf Augenhöhe mit Konzernanwälten und erfahrenen Personalern verhandelt.
 
Überzeugen Sie sich von der Expertise von Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck. Eine Gegnerliste von Fachanwalt für Arbeitsrecht Bredereck können Sie hier einsehen.

Kostenlose und unverbindliche telefonische Ersteinschätzung:


Ist die Abfindungshöhe angemessen?

Welche Chancen hätte eine Kündigungsschutzklage im Fall einer Kündigung?

Lohnt sich ein anwaltliches Vorgehen im Hinblick auf Anwaltskosten und Prozesskosten?

Fachanwalt Alexander Bredereck freut sich auf Ihren Anruf: Fachanwaltskanzlei für Arbeitsrecht030.40004999 oder unter der Kündigungshotline 0176-21133283.


Kündigung erhalten? Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck kämpft um Ihre Rechte, setzt hohe Abfindungen durch, wenn nötig mit einer Kündigungsschutzklage. Beratung zu allen Themen rund um Kündigungbetriebsbedingte Kündigung, personenbedingte Kündigung, verhaltensbedingte Kündigungfristlose Kündigung und Aufhebungsvertrag.


Erfahren Sie mehr über Aufhebungsverträge und Ihre Rechte bei einer Kündigung:

Fachanwalt für Arbeitsrecht Bredereck erklärt, was in einem Aufhebungsvertrag stehen muss:


Aufhebungsvertrag unterzeichnet? Ist jetzt noch etwas zu retten? Oder alles zu spät? Fachanwalt Bredereck erklärt, was wichtig ist!



Stellenabbau liegt in der Luft: Wann muss man mit der Kündigung rechnen?


Auch interessant für Allianz-Mitarbeiter, die von einem Stellenabbau betroffen sein könnten:

Fachanwalt Bredereck erklärt, wann die Abfindung angerechnet wird und wie man Nachteile vermeidet beim Arbeitslosengeld.


Was Sie auch interessieren könnte:


Anwalt Abfindung