Gekündigt? Abfindung und Arbeitszeugnis sichern!

Abfindung Arbeitsrecht

Nach einer Kündigung sitzt der Schock erst einmal tief. Gekündigte Arbeitnehmerinnen oder Arbeitnehmer sind häufig verletzt und belastet. Nach einer Entlassung sind Emotionen, wie Enttäuschung, Zukunftsangst oder Wut keine günstigen Ratgeber. Klare, nüchterne und sachliche Entscheidungen sind jetzt gefragt, um sich eine möglichst hohe Abfindung, ein sehr gutes Arbeitszeugnis und andere Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis (Resturlaub, Überstundenvergütung, Sonderzahlungen, Weihnachtsgeld, etc.) zu sichern. 

 

Wann ist eine Kündigungsschutzklage ratsam? Einen starken Kündigungsschutz genießt der Arbeitnehmer oder die Arbeitnehmerin, wenn er oder sie mindestens ein halbes Jahr im Betrieb beschäftigt war und wenn im Betrieb regelmäßig mehr als 10 Mitarbeiter beschäftigt sind (Kleinbetrieb). Dann muss der Arbeitgeber einen Kündigungsgrund vorweisen. Der Arbeitgeber muss die arbeitsrechtlichen Voraussetzungen einer betriebsbedingten Kündigung, einer personenbedingten Kündigung oder einer verhaltensbedingten Kündigung beachten. 

 

Welche Fristen gelten nach einer Kündigung? Für eine Kündigungsschutzklage gilt eine Frist von 3 Wochen! Nach Zugang des Kündigungsschreibens muss das zuständige Arbeitsgericht innerhalb dieser Frist angerufen werden. Danach haben Arbeitnehmer oder Arbeitnehmerin kaum noch eine sinnvolle Gelegenheit, eine hohe Abfindung oder ein (sehr) gutes Arbeitszeugnis zu erhalten. 

 

Formerfordernisse einer Kündigung. Die formellen arbeitsrechtlichen Voraussetzungen müssen erfüllt sein. Ein häufiges Thema: Die fehlende Vollmacht. Dann kann der Arbeitnehmer die Kündigung wegen fehlender Vollmacht unverzüglich – die Frist beträgt hier regelmäßig nur 2-3 Tage – zurückweisen. 

 

Vertretung durch einen Fachanwalt für Arbeitsrecht. Nach einer Kündigung sollte zuerst ein erfahrener Spezialist, am besten ein Rechtsanwalt oder Fachanwalt für Arbeitsrecht, zu Rate gezogen werden. Dieser kann erfahrungsgemäß am wirksamsten für die Durchsetzung einer hohen Abfindung und anderer Ziele kämpfen.