Fachanwaltliche Strategie zum Kündigungsschutz

Strategie gegen Kündigung
Arbeitsrecht Anwalt

Erfahrener Kündigungsschutz-Anwalt. In mehr als 17 Jahren vor Arbeitsgerichten landauf landab hat Fachanwalt Alexander Bredereck umfassende Erfahrung und Expertise im Kündigungsschutz gewonnen. Darauf aufbauend bietet Ihnen Fachanwalt Bredereck ein stufenartiges Verfahren (5 Bausteine) an, um hocheffizient gegen Kündigungen vorzugehen.

 

Kündigungsschutz: Baustein 1 (kostenlos). Mit Arbeitsrechts-Fachanwalt Bredereck können Sie ein kostenloses Erstgespräch über Ihre Kündigung, eine Kündigungsschutzklage, über die Anwendung des Kündigungsschutzgesetzes und allgemein über die sinnvollste Vorgehensweise führen. Sie erreichen Fachanwalt Alexander Bredereck telefonisch 030.40004999 oder per Mail (Berlin@remove-this.recht-bw.de).

 

Kündigungsschutz: Baustein 2. Schriftliche individuelle Beratung zu Ihrer Kündigung, Entwurf eines anwaltlichen Schreibens an Ihren Arbeitgeber und Entwurf einer Kündigungsschutzklage. Senden Sie uns hierfür Ihr Kündigungsschreiben, Ihren Arbeitsvertrag und Ihre letzten 3 Gehaltsbescheinigungen und eine Aufstellung aller Leistungen, die Ihr Arbeitgeber Ihnen aus Ihrer Sicht schuldet.

 

Kündigungsschutz: Baustein 3. Jetzt gehen wir nach außen gegen die Kündigung vor. Wir erarbeiten eine mit Ihnen abgestimmte Endfassung unseres anwaltlichen Schreibens an Ihren Arbeitgeber und der ebenfalls mit Ihnen abgestimmten Kündigungsschutzklage an das Arbeitsgericht und schicken beide ab.

 

Kündigungsschutz: Baustein 4. Abstimmung der weiteren Vorgehensweise und Strategie mit Ihnen. Falls angezeigt, verhandeln wir bereits jetzt – vor einem ersten Termin vor dem Arbeitsgericht – über eine Aufhebungsvereinbarung, mit der Sie in Bezug auf die Höhe der Abfindung und anderer Zahlungen und Leistungen Ihres Arbeitgebers zufrieden sind.

 

Kündigungsschutz: Baustein 5. Wir vertreten Sie vor dem Arbeitsgericht zum Gütetermin und zu dem nachfolgenden Kammertermin. Wir wirken darauf hin, dass es möglichst früh zu einer für Sie vorteilhaften Einigung kommt, in denen Sie Ihre Vorstellungen zur Höhe der Abfindung und zur Durchsetzung Ihrer Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis (Arbeitszeugnis, Zahlungsansprüche) wiederfinden. Wir formulieren die Einigung (z.B. Aufhebungsvereinbarung, Abfindungsvergleich) so, dass Ihnen die Bundesagentur für Arbeit weder eine Sperrzeit auferlegt, noch eine Anrechnung der Abfindung auf das Arbeitslosengeld vornimmt.

 

Über die Kosten dieses stufenartigen Vorgehens informiere ich Sie hier. Meine Kanzlei arbeitet zu den gesetzlichen Gebühren.